Osteospermum-Hybriden

Kapkörbchen, Kapmargeriten, Bornholmmargeriten

Osteospermum ist eine Gattung aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Von den als Kapkörbchen bekannten Pflanzen werden viele Sorten, in allen nur erdenklichen Blütenfarben angeboten.

Osteospermum

Unbekannte Osteospermum-Sorte

Pflege
  1. Standort: sonnig
  2. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen
  3. Substrat: Blumenerde pur oder mit Tongranulat und Sand gemischt
  4. Düngen: von April bis September
  5. Überwintern: hell bei 8-15 °C
  6. Vermehrung: Stecklinge

Standort: Für einen üppigen Blütenflor benötigen die Osteospermum-Hybriden einen vollsonnigen Standort. An trüben Tagen bleiben die Blüten geschlossen oder öffnen sich nur zur Hälfte.

Erde: Stehen die Kapkörbchen geschützt, kann Blumenerde pur verwendet werden. Für einen regnerischen Standort mischt man ihr etwas Tongranulat oder Bimskies als Durchnässungsschutz bei.

Gießen: Das Substrat muss gleichmäßig feucht, aber nicht tropfnass sein. Es darf zwischen den Wassergaben antrockenen. Ballentrockenheit und Staunässe werden nicht vertragen und können zum Abwerfen von Blütenknospen oder Wurzelfäule führen.

Düngen: Bei einjähriger Kultur ist keine Düngung erforderlich. Ab dem ersten Jahr nach dem Umtopfen kann von April bis September Flüssigdünger verabreicht werden.

Überwintern: Zum Überwintern eignet sich ein heller Standort, bei Temperaturen zwischen 8 und 15 °C. Die Erde hält man jetzt mäßig feucht, es wird nur soviel gegossen, dass sie nicht austrocknet. Zurückgeschnitten werden kann im Frühjahr.

Besonderheiten: Während der heißen Juli- und August-Wochen, können die Kapkörbchen eine Blühpause einlegen. Bitte nicht entsorgen sondern warten, bis sich im September weitere Knospen bilden.

Vermehrung

Die Vermehrung durch Stecklinge soll möglich sein. Hat bei mir unter Wohnzimmerbedingungen und ohne Bewurzelungshormon aber nicht funktioniert.

Osteospermum Sonja

Osteospermum „Sonja“

Verwandte Pflanzen: