Euryops chrysanthemoides

Gelbe Strauchmargerite

Die Gelbe Strauchmargerite (Euryops chrysanthemoides) ist ein aus Südafrika stammender Korbblütler (Asteraceae). Mit zunehmendem Alter wächst sie strauchförmig, kann über einen Meter hoch werden und wird auch als Hochstämmchen angeboten. Sie eignet sich für den Balkonkasten oder den Kübel und ist nicht winterhart. Ihre Blütezeit erstreckt sich vom Mai bis in den Oktober.

Sie ist übrigens näher mit dem heimischen Huflattich (Tussilago farfara) als mit den Chrysanthemen verwandt, wie es der botanische Namen vermuten ließe.

Euryops chrysanthemoides

Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig
  2. Gießen: gleichmäßig feucht
  3. Dünger: Flüssigdünger für Blüh-/Grünpflanzen, Stäbchen, halb konzentriert (Mai bis September)
  4. Winterhart: nein, bei 5-10 °C übwintern
  5. Substrat: Blumenerde

Die Gelbe Strauchmargerite eignet sich für sonnige bis halbschattige Standorte, an denen sie für mindestens 3 Stunden täglich besonnt wird. Auf dem Balkon oder der Terrasse darf man sie erst platzieren, wenn nicht mehr mit Frost zu rechnen ist. Beginnen die Temperaturen, dauerhaft so um die 5 °C zu liegen, sollte sie ins Winterquartier kommen.

Als Substrat kann handelsübliche Balkonpflanzen- oder Blumenerde verwendet werden. Die hält man gleichmäßig feucht, aber nicht nass. Ist die Oberfläche trocken, kann weiter unten im Kübel/Kasten noch genügend Feuchtigkeit zur Verfügung stehen. Sich anstauende Nässe oder Ballentrockenheit über einen längeren Zeitraum werden nicht vertragen.

Wenn jährlich umgetopft wird, ist keine Düngergabe erforderlich. Pflanzen, die schon seit längerer Zeit in der selben Erde wachsen, kann man von April bis September monatlich Flüssigdünger verabreichen. In der halben bis in der vom Hersteller angegebenen Konzentration, je nachdem wie lange das Substrat nicht mehr gewechselt wurde.

Stäbchen oder andere Langzeitdünger eignen sich ebenfalls. Damit bestückt man den Kasten im Frühjahr und nochmal im Sommer.

Gelbe Strauchmargerite

Überwintern

Euryops chrsanthemoides ist mehrjährig, muss aber frostfrei überwintert werden. Dafür eignet sich ein kühler, heller bis halbschattiger Standort, mit Temperaturen zwischen 5 und 10 °C. Dort wird sie gerade soviel gegossen, dass das Substrat nicht austrocknet.

Wenn ausreichend Licht zur Verfügung steht, zum Beispiel in einem Wintergarten, dann kann sie auch wärmer überwintert werden. Eventuelle Geiltriebe* kann man beim Rückschnitt im Frühjahr entfernen. Dadurch lässt sie sich zu kompaktem Austrieb anregen.

Vermehren

Im Fachhandel werden Samen angeboten. Die Vermehrung durch Stecklinge soll auch möglich sein, das habe ich aber noch nicht getestet.

* Lange und dünne, durch Lichtmangel im Winter entstandene Triebe.

Verwandte Pflanzen: