Tagetes filifolia

Lakritz-Tagetes

Wie auch die großblütige Verwandte, die Studentenblume, blüht die Lakritz-Tagetes (Tagetes filifolia) vom Sommer bis in den Herbst und ist nur einjährig. Sie lässt sich gut im Topf oder Balkonkasten anbauen, passt aber auch ins Beet.

Ihre filligranen Blätter schmecken, der Trivialname lässt es erahnen, leicht nach Lakritze. Man verwendet sie am besten frisch, sie eignen sich für Salate und andere Rohkostgerichte. Durch das Garen verlieren sie ihr Aroma.

lakritz tagetes

Die Blüten sind deutlich kleiner, als die von Tagetes patulua, erscheinen aber trotzdem zahlreich. Die beiden Arten stellen sehr ähnliche Ansprüche an Licht, Erde und Wasser. Eine Ausführliche Pflegeanleitung ist hinter dem Link oben im Absatz zu finden.

Tagetes filifolia

Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig
  2. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen zwischen den Wassergaben
  3. Dünger: nicht notwendig
  4. Substrat: Einheitserde
  5. Winterhart: nein, einjährige Art
  6. Vermehrung: Samen

Verwandte Pflanzen: