Sanvitalia procumbens

Husarenknopf

Der Husarenknopf (Sanvitalia procumbens) sieht auf den ersten Blick aus, wie eine kriechend wachsende Mini-Sonnenblume. Mit der er übrigens nahe verwandt ist.

Er stammt ursprünglich aus Mexiko und wird bei uns in der Regel einjährig kultiviert. Ob man ihn überwintern kann, habe ich noch nicht getestet.

Zu erhalten ist er mit einer grünen oder braunen Blütenmitte. Seine Blütezeit erstreckt sich vom Mai bis in den Oktober.

Da er hängend wächst, eignet er sich gut für die Kultur in einer Blumenampel.

Sanvitalia procumbens

Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig
  2. Gießen: gleichmäßig feucht
  3. Substrat: Blumenerde
  4. Vermehrung: Samen

Am besten gedeiht der Husarenknopf an einem sonnigen Standort. Er kommt aber auch im Halbschatten zurecht. Zu dunkel sollte er nicht stehen, das kann sich negativ auf seine Blühfreude auswirken.

Als Substrat eignet sich handelsbüliche Blumenerde. Die darf zwischen den Wassergaben an-, aber nicht austrocknen.

Gedüngt werden muss er bei der einjährigen Kultur nicht.

Damit er lange blüht, sollte Verblühtes regelmäßig entfernt werden.

Husarenknopf

Vermehren lässt sich Sanvitalia procumbens durch im Fachhandel erhältliche Samen.

Verwandte Pflanzen: