Cosmos atrosanguineus

Schokoladenblume, Schokoladen-Kosmee, Schmuckkörbchen

Die Schokoladenblume* oder Schokoladen-Kosmee (Cosmos atrosanguineus) ist nahe mit den Dahlien (Dahlia) verwandt und bildet wie diese knollige Wurzeln aus.

Ihre Trivialnamen verdankt die in Mexiko heimische Art dem schokoladenähnlichen Duft, den ihre Blüten in den Nachmittags- und Abendstunden verströmen können.

Sie blüht von Juni bis zum ersten Frost, ist bei uns allerdings nicht winterhart und sollte rechtzeitig eingeräumt werden.

Aus der Gattung Cosmos wird noch eine weitere Art als Zierpflanze genutzt, die als Schmuckkörbchen bekannte und einjährig wachsende Cosmos bipinnatus.

Cosmos atrosanguineus

Pflege
  1. Standort: sonnig
  2. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen
  3. Dünger: Flüssigdünger oder Stäbchen von April bis September
  4. Substrat: Blumenerde
  5. Vermehrung: Tochterknollen
  6. Winterhart: nein, frostfrei überwintern bei 10 °C oder die Knollen einlagern

Am besten gedeiht die Schokoladenblume an einem Standort, der ihr für mindestens 3 Stunden täglich Sonne bietet.

Gepflanzt werden kann sie in handelsübliche Blumen- oder Kübelfpflanzenerde.

Gießen muss man sie erst, nachdem das Substrat ausreichend Zeit hatte um an-, aber nicht auszutrocknen. Staunässe verträgt sie nicht, sie kann zum Verfaulen der Wurzeln führen.

Während der heißen Sommerwochen muss unter Umständen täglich gegossen werden.

Zum Düngen eignen sich die flüssigen Varianten oder Stäbchen. Damit wird erst ein Jahr nach dem Umtopfen begonnen, die meisten Substrate sind vorgedüngt.

Den Flüssigdünger kann man von April bis September monatlich ins Gießwasser mischen, von den Stäbchen reichen Gaben im Frühjahr und Sommer.

Überwintern

Cosmos atrosanguineus ist zwar im Staudenhandel zu erhalten, verträgt aber nur wenige Minusgrade. Überwintern kann man sie an einem hellen aber kühlen Standort, bei Temperaturen um die 10 °C. Die Erde hält man nur mäßig feucht, austrocknen sollte sie aber auch jetzt nicht.

So funktioniert es bei mir sehr gut. Das Einlagern der Wurzelknollen soll auch möglich sein, zu trocken darf man die aber nicht halten, sonst treiben sie im nächsten Jahr nicht mehr aus.

Schokoladenblume

Vermehren

Die Schokoladenblume lässt sich durch Teilung des Wurzelstocks oder Stecklinge vermehren.

Schmuckkörbchen (Cosmos bipinnatus)

* Als Schokoladenblume wird noch eine andere, mit den Kosmeen verwandte Art bezeichnet: Berlandiera lyrata.

Verwandte Pflanzen: