Lamium maculatum

Gefleckte Taubnessel

Die Gattung Lamium zählt zu den Lippenblütlern (Lamiaceae) und beinhaltet ungefähr 23 Arten. Einige davon, wie zum Beispiel die Gefleckte Taubnessel (Lamium maculatum), sind bei uns heimisch. Sie ist in verschiedenen Sorten zu erhalten, die unterscheiden sich in der Höhe sowie der Farbe ihrer Blätter und Blüten.

Je nach Sorte, kann die gefleckte Taubnessel bis zu 80 Zentimeter hoch werden. Sie wächst kriechend oder aufrecht und blüht von April bis Oktober. Wild wachsend ist sie in oder an Wäldern, Gebüschen sowie Ufern zu finden.

lamium maculatum

Pflege
  1. Standort: hell bis schattig
  2. Gießen: gleichmäßig feucht vom Frühjahr bis in den Herbst, mäßig feucht im Winter
  3. Dünger: organischer Gemüsedünger monatlich von April bis September
  4. Substrat: Einheitserde
  5. Winterhart: ja, bis -30 Grad
  6. Vermehrung: Samen, Stecklinge, Ausläufer

Lamium maculatum ist die ideale Pflanze für den halbschattigen Balkon. Wie sie im Topf oder Kaster die direkte Sommermittagssonne verträgt, habe ich noch nicht getestet. Mit Abend- oder Morgensonne kommt sie gut zurecht.

Pflanzen kann man sie in handelsübliche Blumenerde, pur oder als Mischung mit etwas Gartenerde.

Das Substrat sollte gleichmäßig feucht sein. Es darf zwischen den Wassergaben an-, aber nicht austrocknen. Wenn gelegentlich für ein bis zwei Tage etwas Wasser im Untersetzer stehen bleibt, wird das vertragen.

Düngen kann man mit einem handelsüblichen Flüssigdünger, von April bis September einmal im Monat in der halben Konzentration. Das erste Jahr nach dem Ein- oder Umtopfen ist keine Düngergabe erforderlich. Ich verabreiche organischen Gemüsedünger.

gefleckte taubnessel

Überwintern

Die gefleckte Taubnessel hat sich bei mir im Topf als gut winterhart erwiesen. Hier wird es aber selten kälter als -15 °C.

Im Winter hält man sie etwas trockener und gießt nur an frostfreien Tagen. Ganz austrocknen sollte die Erde aber nicht.

Die Gefleckte Taubnessel im Garten

Lamium maculatum kommt mit Wurzeldruck gut zurecht und eignet sich zum Unterpflanzen von Bäumen und Büschen. Der Boden sollte gleichmäßig feucht sein und kann etwas Lehm enthalten. An zusagenden Standorten neigt sie zum Wuchern, wer das nicht möchte, muss sie regelmäßig ausdünnen.

Lamium maculatum Chequers

Vermehrung

Die Vermehrung ist nicht schwierig und kann durch Teilung oder das Abtrennen von Ausläufern erfolgen. Die Anzucht aus Samen ist ebenfalls möglich. Im Garten kann sich die Gefleckte Taubnessel selbst aussäen.

Verwandte Pflanzen:

1 Kommentar

  1. 26. September 2012

    […] zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) und ist mit dem Basilikum, der Basilikumminze und der Taubnessel […]