Picea glauca „Conica“

Zuckerhutfichte

Die Zuckerhutfichte ist eine Zuchtform der in Nordamerika heimischen Weiß- oder Schimmelfichte (Picea glauca). Da sie langsam wächst, Frost verträgt und auch mit Halbschatten zurechtkommt, eignet sie sich gut für die ganzjährige Kultur im Kübel auf dem Balkon.

Junge Exemplare können auch im Topf oder Kasten gepflegt werden.

Picea glauca

Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig
  2. Substrat: Kübelpflanzenerde pur oder aufgelockert mit Bimskies, Sand oder Tongranulat
  3. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen, mäßig im Winter
  4. Düngen: von März/April bis August
  5. Winterhart: im Topf bis -20 °C
  6. Vermehrung: Stecklinge

Besonderheiten: Während der Weihnachtszeit darf die Zuckerhutfichte ein paar Tage in der Wohnung verbringen. Je kürzer dieser Zeitraum ist, desto besser. Damit sie nicht ganz aus dem Rythmus kommt und zu wachsen beginnt.

Nach den Feiertagen sollte sie wieder auf dem Balkon oder der Terrasse platziert werden, aber nur bei mildem Wetter und mindestens 5 °C.

Standort: Sonnig bis halbschattig werden vertragen. In der prallen Sonne stehende Exemplare benötigen während des Sommers mehr Pflege, da ihr Wasserverbrauch höher ist.

Substrat: Kübelpflanzenerde kann pur oder mit Sand, Bimskies und Tongranulat gemischt verwendet werden.

Gießen: Ballentrockenheit führt zum Abwerfen von Nadeln. Das Substrat sollte nur antrocknen dürfen zwischen den Wassergaben.

Große Zuckerhutfichten können während der heißen Sommerwochen tägliche Wassergaben benötigen.

Düngen: Je nach Wetterlage, von März bis August monatlich mit Flüssigdünger. Es muss kein Tannendünger verwendet werden. Bei mir kommt organischer Gemüsedünger zum Einsatz.

Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen ist keine Düngung erforderlich.

Überwintern: Picea glauca „Conica“ ist auch im Kübel gut frosthart und verträgt bis zu -20 °C. Während des Winters wird nur an frostfreien Tagen gegossen, wenn die Erde nicht gefroren ist.

Zuckerhutfichte

Ungefähr 1,5 Meter hohe Zuckerhutfichte.

Vermehren

Die Vermehrung über Stecklinge soll möglich sein. Getestet habe ich das nicht.

Junge Zuckerhutfichte

Die Zuckerhutfichte wird in verschiedenen Größen angeboten. Jungpflanzen sind bereits ab 2 € zu erhalten.

Verwandte Pflanzen: