Ophiopogon japonicus

Zwerg-Schlangenbart

Sein botanischer Name lässt es erahnen, der Zwerg-Schlangenbart (Ophiopogon japonicus) ist unter anderem in Japan heimisch. Er wird nur ungefähr 10 Zentimeter hoch und kann über den Staudenfachhandel bezogen werden. Ausreichend winterhart ist er bei uns aber nicht.

Ophiopogon japonicus

Ophiopogon japonicus (Zwerg-Schlangenbart)

Pflege
  1. Standort: Morgen-/Abendsonne, Halbschatten
  2. Gießen: durchdringend vom Frühjahr bis in den Herbst, mäßig feucht im Winter
  3. Dünger: Flüssig- oder Langzeitdünger von April bis September
  4. Substrat: Einheitserde, Kakteenerde, Blumenerde-Tongranulat-Mix
  5. Winterhart: nicht im Topf
  6. Vermehrung: Samen, Ausläufer

Die Art kann wie der etwas größere Verwandte Ophiopogon planiscapus gepflegt werden. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier –>

Schlangenbart

Der Zwerg-Schlangenbart im Beet. Das Foto ist nach dem sehr kalten Winter 2011/12 entstanden. Erholt hat er sich nicht.

Verwandte Pflanzen: