Hyoscyamus albus

Weißes Bilsenkraut

Die Gattung Hyoscyamus zählt zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae) und beinhaltet ungefähr 23 Arten, die umgangssprachlich als Bilsenkräuter bekannt sind. Eine davon, das Schwarze Bilsenkraut (H. niger) ist auch bei uns heimisch. Das hier gezeigte Weiße Bilsenkraut (Hyoscyamus albus) stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum.

Es kann über 50 Zentimeter hoch werden. Ihm werden heilende und berauschende Wirkungen nachgesagt. Weitere Informationen dazu gibt es auf dieser Seite.

Hyoscyamus albus

Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig
  2. Gießen: antrocknen lassen zwischen den Wassergaben
  3. Düngen: nein
  4. Winterhart: nein, einjährige Art
  5. Substrat: Blumenerde
  6. Vermehrung: Samen, Stecklinge

Das Weiße Bilsenkraut sollte erst auf den Balkon kommen, wenn nicht mehr mit Frost zu rechnen ist. Dort kann es sonnig bis halbschattig platziert werden.

Als Substrat eignet sich handelsübliche Blumenerde. Die lässt man zwischen den Wassergaben an-, aber nicht austrocknen.

Das Düngen ist nicht nötig, Hyoscyamus albus wächst leider nur einjährig und stirbt im Winter ab. Ich habe mich am Überwintern 2-mal versucht, ohne Erfolg, spätestens im Januar sind die Triebe vertrocknet. Trotz hellem und kühlem Standort.

Weißes Bilsenkraut

Vermehrung

Es soll die Anzucht aus Samen und Stecklingen möglich sein.

Verwandte Pflanzen: