Gaultheria procumbens

Scheinbeere, Rebhuhnbeere, Wintergrün

Gaultheria procumbens ist ein in Kanada und den USA heimisches Erikagewächs (Ericaceae). Die als Scheinbeere, Rebhuhnbeere oder Wintergrün bekannte Pflanze wächst immergrün und kriechend. Sie wird nur zwischen 10 und 15 Zentimeter hoch.

Von der verwandten Torfmyrthe (Pernettya mucronata) lässt sie sich durch ihre größeren sowie an den Spitzen nicht bedornten Blätter unterscheiden.

Ihre weißen Blüten zeigt die Scheinbeere im Juli und August. Anschließend erscheinen die Beeren, die in ihrem natürlichen Lebensraum gerne von Streifenhörnchen, Mäusen oder Gänsen gefressen werden.

Gaultheria procumbens

Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig im Sommer, vor Wintersonne schützen
  2. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen
  3. Düngen: wenig, von April bis September Flüssigdünger monatlich
  4. Substrat: Rhododendronerde
  5. Überwintern: im Topf winterhart bis -20 °C
  6. Vermehrung: Ausläufer, Samen, Stecklinge

Der Standort darf sonnig bis halbschattig sein. Ein schattiges Plätzchen wird auch vertragen, dort kann sich die Scheinbeere aber blühfaul zeigen.

In der freien Natur wächst sie in sauren Böden. Ideal ist ein Substrat mit einem niedrigen pH-Wert. Ich verwende torffreie Rhododendronerde.

Die Gaultheria wird gelegentlich als sogenannte Moorbeetpflanze bezeichnt, das bedeutet aber nicht, dass sie dauerhaft nasse Füße mag. Die Erde sollte zwischen den Wassergaben an-, aber nicht austrocknen dürfen.

Ihr Nährstoffbedarf ist nicht hoch. Mit dem Düngen beginnt man frühestens ein Jahr nach dem Umtopfen. Dann reichen 4- bis 8-wöchige Gaben mit Flüssigdünger von April bis September.

Überwintern

Gaultheria procumbens hat sich bei mir im Topf als gut winterhart erwiesen. Als Schutz vor Kahlfrösten steht sie während dieser Zeit schattig. Gegossen wird nur an frostfreien Tagen. Austrocknen darf das Substrat aber auch jetzt nicht.

Scheinbeere

Vermehren

Die Vermehrung kann durch das Abtrennen von Ausläufern erfolgen. Die Anzucht aus Samen ist ebenfalls möglich.

Verwandte Pflanzen: