Diascia-Hybriden

Elfensporn, Doppelhörnchen, Doppelsporn

Die Gattung Diascia zählt zu den Braunwurzgewächsen (Scrophulariaceae). Das Verbreitungsgebiet der knapp 50 Arten liegt im südlichen Afrika. Im Handel werden zumeist Hybriden angeboten, die auf D. barberae oder D. elegans basieren. Sie können von Mai bis November blühen und wachsen halb aufrecht bis hängend.

Elfensporn

Pflege
  1. Standort: volle Sonne bis lichter Halbschatten
  2. Substrat: Blumenerde pur oder mit Sand/Tongranulat aufgelockert
  3. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen
  4. Düngen: von April bis September
  5. Winterhart: nein, es gibt mehrjährige Sorten, die überwintert werden können
  6. Vermehrung: Stecklinge

Standort: Ideal ist ein voll- bis teilsonniger Standort, lichter Halbschatten wird aber auch vertragen.

Erde: Blumenerde pur oder mit Tongranulat gemischt eignet sich.

Gießen: Gegossen wird erst, wenn das Substrat angetrocknet ist. Verträgt weder Ballentrockenheit noch Staunässe.

Düngen: Ab dem zweiten Jahr kann von April bis September monatlich mit Flüssigdünger oder im Frühjahr und Sommer mit Stäbchen gedüngt werden. Aber nur, wenn die Diascia-Hybriden nicht umgetopft wurden.

Überwintern: Die mehrjährigen Elfensporn-Sorten lassen sich hell und kühl, bei ungefähr 10 °C überwintern. Die Erde hält man mäßig feucht, sie darf aber auch dann nicht austrocknen.

Schneiden: Für eine lange Blütezeit sollte Verblühtes regelmäßig entfernt werden. Alternativ kann man die Diascia-Hybriden im Juli bis auf wenige Zentimeter zurückschneiden.

Diascia-Hybride

Vermehren

Die auch als Doppelhörnchen oder Doppelsporn bekannten Pflanzen lassen sich durch Stecklinge vermehren.

Doppelsporn

Verwandte Pflanzen: