Sutera cordata

Schneeflockenblume (Bacopa)

Schneeflockenblume

Die Schneeflockenblume (Sutera cordata) zählt zur Familie der Braunwurzgewächse und stammt aus Südafrika. Sie wird auch unter der Bezeichnung Bacopa* angeboten, mit den Arten aus der gleichnamigen Gattung ist sie aber nicht verwandt.

Es sind lila, rosa oder weiß blühende Sorten zu erhalten. Die Blütezeit der hängend bis kriechend wachsenden Pflanze erstreckt sich vom Mai bis in den Oktober.

Es handelt sich übrigens um eine selbstreinigende Pflanze. Verblühtes muss nicht umständlich abgezupft werden, sondern es reicht, wenn kurz am Balkonkasten gerüttelt wird, sodass es zu Boden fällt.

Sutera cordata Blue

Pflege
  1. Standort Sonnig bis halbschattig
  2. Substrat Fertigmischungen für Zimmerpflanzen, Kräuter, Gemüse
  3. Gießen Antrocknen lassen zwischen den Wassergaben, täglich während der heißen Sommerwochen,fast trocken wenn kühl überwintert wird
  4. Düngen Gelegentlich von April bis September mit Flüssigdünger oder Stäbchen, Granulat
  5. Winterhart Nein, kann bei mindestens 3 °C überwintert werden
  6. Vermehrung Samen

Standort

Die Schneeflockenblume eignet sich für sonnige bis halbschattige Standorte. Auf dem Balkon oder der Terrasse darf sie erst platziert werden, wenn nicht mehr mit Frost zu rechnen ist.

Substrat

Als Subtrat können Fertigmischungen für Zimmer- oder Kübelpflanzen, Kräuter und Gemüse verwendet werden.

Sutera cordata

Sutera cordata** ist im Handel auch unter dem ihrem alten botanischen Namen Sutera diffusa zu finden.

Gießen

Die Erde darf zwischen den Wassergaben antrocknen. Während der heißen Sommerwochen ist der Wasserbedarf höher, sodass täglich gegossen werden muss. Vor allem wenn die Schneeflockenblume sonnig platziert wurde. Steht sie im Winter kühl, bei 3 bis 10 °C, dann wird gerade soviel gegossen dass das Substrat nicht austrocknet.

Ballentrockenheit und Staunässe werden nicht vertragen.

Düngen

Im ersten Jahr nach dem Umtopfen oder wenn jährlich umgetopft wird, ist keine Düngergabe erforderlich. Anschließend kann von April bis September jede 4. bis 8. Woche Flüssigdünger verabreicht werden. Langzeitdünger wie Stäbchen oder Granulat eignen sich ebenfalls. Sie kommen je einmal im Frühjahr und Sommer in den Balkonkasten

Bacopa

Die oben gezeigte Pflanze habe ich in meinem Gartenhaus überwintert. Dort lagen die Temperaturen kurzzeitig bei -1 °C. Einige Triebe sind erfroren aber nicht der Wurzelstock.

Überwintern

Sutera cordata lässt sich kühl oder bei Zimmertemperatur durch den Winter bringen. Bei 3 bis 10 °C wird nur soviel gewässert, dass die Erde nicht austrocknet. Nasse Erde in Kombination mit niedrigen Temperaturen kann zum Verfaulen der Wurzeln führen. Je wärmer sie platziert ist, desto höher ist der Wasserbedarf.

Schneiden

Ein Rückschnitt ist ganzjährig möglich.

Vermehrung

Die Anzucht muss mit Samen erfolgen. Meine Versuche mit der Stecklingsvermehrung sind gescheitert. Allerdings habe ich kein Bewurzelungspulver verwendet.

* Bacopa ist eine Gattung aus der Familie der Wegerichgewächse. Ihre Mitglieder werden umgangssprachlich als Fettblätter bezeichnet. Bilder dazu gibt es hier.
** Die Schneeflockenblume heißt jetzt mit botanischem Namen Chaenostoma cordatum.

schneeflockenblumesutera cordata

Verwandte Pflanzen: