Oxalis articulata

Sauerklee

Oxalis articulata

Pflege
  1. Standort: absonnig bis halbschattig
  2. Substrat: Blumenerde pur oder mit Tongranulat, Sand, Bimskies
  3. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen
  4. Dünger: von April bis September
  5. Winterhart: nein, bei 5-15 °C überwintern
  6. Vermehrung: Samen, Teilung

Standort: Der Sauerklee wächst gut an absonnigen bis halbschattigen Standorten, ohne direkte Mittagssonne. Zumindest im Kasten oder Topf. Im Beet, wo er tiefer wurzeln kann, scheint sie kein Problem für ihn zu sein.

Substrat: Blumenerde pur bei überdachtem Stand oder mit Tongranulat, Sand sowie Bimskies aufgelockert wenn der Kasten/Topf im Freien steht.

Sauerklee

Gießen: Große Exemplare müssen während der heißen Sommerwochen unter Umständen täglich gegossen werden. Die Erde sollte zwischen den Wassergaben an-, aber nicht austrocknen dürfen.

Düngen: Mit Stäbchen oder Granulat je einmal im Frühjahr und Sommer oder 4-wöchentlich mit Flüssigdünger.

Gedüngt wird Oxalis articulata nur von April bis September, nach dem Umtopfen darf man sich damit ein Jahr Zeit lassen.

Rosa-Sauerklee

Überwintern: Zum Überwintern ist ein helles, aber kühles Plätzchen, bei 5 bis maximal 15 °C ideal. Das Substrat hält man mäßig feucht, es sollte auch jetzt nicht austrocknen.

Vermehren

Oxalis articulata wächst aus einem knolligen Rhizom, das sich teilen lässt. Die Anzucht aus Samen ist ebenfalls möglich.

Steckbrief

Oxalis articulata stammt aus Südamerika, das Verbreitungsgebiet dieses Sauerklee erstreckt sich von Brasilien bis Argentinien. Es sind auch Sorten mit hellrosa oder weißen Blüten zu erhalten.

Sauerklee Oxalis articulata

Verwandte Pflanzen: