Dichondra argentea

Silberregen

Der Silberregen (Dichondra argentea) zählt zu den Windengewächsen (Convolvulaceae) und ist mit der Süßkartoffel verwandt. Er wächst hängend/kriechend. Seine Triebe können mehrere Meter lang werden. Als Balkonpflanze mit frostfreier Überwinterung ist er mehrjährig, man kann ihn aber auch einjährig im Beet kultivieren.

dichondra argentea

Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig
  2. Gießen: gleichmäßig feucht vom Frühjahr bis in den Herbst, mäßig feucht im Winter
  3. Dünger: Flüssigdünger monatlich von April bis September, Stäbchen Anfang April & Juli, jeweils halb konzentriert
  4. Substrat: Einheitserde
  5. Winterhart: nein, bei 10-15 Grad überwintern
  6. Vermehrung: Samen, Stecklinge

Dichondra argentea wirkt am besten, wenn er seine Triebe von einem Balkon oder aus einer Blumenampel hängen lassen kann. Er eignet sich für sonnige bis halbschattige Standorte.

Als Kletterpflanze findet er seinen weg ins Licht, sodass man den Topf halbschattig platzieren und ihn von dort aus in Richtung Sonne wachsen lassen kann. Dann trocknet die Erde nicht so schnell aus, wie in der direkten Sonne, die den Kasten oder Topf zusätzlich aufheizt.

Das Substrat darf zwischen den Wassergaben an-, aber nicht austrocknen. Staunässe und Ballentrockenheit werden nicht vertragen. Während der heißen Sommerwochen kann tägliches gießen nötig sein. Vor allem dann, wenn der Topf oder Kasten in der Sonne steht.

Pflanzen kann man Dichondra argentea in handelsübliche Blumenerde. Ich verwende eine Torffreie variante.

Gedüngt werden muss, wenn jährlich umgetopft oder ein Teil der Erde erneuert wird, nicht. Ansonsten reicht von April bis September eine monatliche Gabe mit halbkonzentriertem Flüssigdünger. Stäbchen oder andere Langzeitdünger sind ebenfalls geeignet.

silberregen

Überwintern

Das Überwintern von Dichondra argentea ist möglich, ideal ist ein helles Plätzchen, bei Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad. Zurückschneiden kann man beim Einräumen und im Frühjahr, sodass er kompakt neu austreibt.

Vermehren

Vermehren lässt sich der Silberregen mit Samen. Einfacher ist es jedoch, wenn man ein paar ungefähr fünf Zentimeter lange Triebe direkt in Erde steckt. Bis die Stecklinge bewurzelt sind, ist ein helles, aber vor der direkten Mittagssonne geschütztes Plätzchen ideal.

Verwandte Pflanzen: