Cuphea ignea

Zigarettenblümchen, Zigarettenfuchsie, Köcherblümchen

Das Zigarettenblümchen (Cuphea ignea) wird zwar gelegentlich als Zigarettenfuchsie bezeichnet, ist mit den Fuchsien (Fuchsia) jedoch nicht verwandt. Die zu den Weiderichgewächsen (Lythraceae) zählende Pflanze stammt ursprünglich aus Mittelamerika.

Seine zumeist orange-roten Blüten, es gibt nämlich auch eine weiß blühende Sorte, zeigt es von April bis Oktober. Es kann bis zu 60 Zentimeter hoch werden und wächst leicht überhängend.

Cuphea ignea

Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig
  2. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen zwischen den Wassergaben
  3. Dünger: von April bis September monatlich flüssig oder zweimalig Stäbchen
  4. Substrat: Blumenerde
  5. Überwintern: Zimmertemperatur oder kühl bei 10-15 °C
  6. Vermehrung: Stecklinge

Das Zigarettenblümchen eignet sich für sonnige bis halbschattige Standorte. Auf dem Balkon oder im Garten darf man es aber erst platzieren, wenn kein Frost mehr erwartet wird.

Gepflanzt werden kann es in handelsübliche Blumenerde. Die lässt man zwischen dem Gießen an-, aber nicht austrocknen. Staunässe und Ballentrockenheit werden nicht vertragen.

Im ersten Jahr nach dem Umtopfen muss nicht gedüngt werden. Anschließend kann man von April bis September einmal im Monat die flüssige Variante verabreichen, oder im Frühjahr und Sommer Stäbchen. In der halben bis vollen Konzentration, je nachdem wie lange nicht mehr umgetopft wurde.

Zigarettenblümchen

Überwintern

Das Zigarettenblümchen kann bei Zimmertemperatur überwintert werden. Dann pflegt man es wie gewohnt, stellt aber das Düngen ein.

An einem kühlen Standort (10-15 °C) werden die Wassergaben, angepasst an die Temperatur, reduziert. Ganz austrocknen sollte es aber auch jetzt nicht. Je wärmer es platziert ist, desto mehr Licht wird benötigt.

Ist es im Winter aus der Form geraten, dann kann man Cuphea ignea durch einen Rückschnitt im Frühjahr zu kompaktem Wuchs anregen. Auslichten kann man es auch während des Sommers.

Cuphea ignea

Vermehrung

Im Fachhandel sind Samen zu erhalten. Einfacher ist die Vermehrung durch Stecklinge, die sofort in die Erde gepflanzt werden. Bis sie angewachsen sind, was 4 bis 8 Wochen dauern kann, sollte der Standort hell, aber ohne direkte Mittagssonne sein.

Verwandte Pflanzen: