Zantedeschia albomaculata

Calla

Für alle, die ihre Pflanzen gerne und üppig gießen, ist die Calla (Zantedeschia albomaculata) das ideale Gewächs. In ihrer afrikanischen Heimat besiedelt sie nämlich sumpfige Regionen, die im Winter austrocknen können. Dann zieht sie sich in ihre Knolle zurück.

Sie eignet sich zum Übersomern auf dem Balkon oder im Garten sowie für die ganzjährige Kultur als Zimmerpflanze.

Zantedeschia albomaculata

Zantedeschia albomaculata (Calla)

Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig
  2. Substrat: Blumenerde, Kübelpflanzenerde, Palmenerde
  3. Gießen: gleichmäßig feucht bis nass
  4. Düngen: nein
  5. Winterhart: nein, trocken bei 10-20 °C überwintern
  6. Vermehrung: Teilung

Standort: Optimal ist ein voll- bis teilsonniger und heller Standort. Auf dem Balkon oder im Garten wird auch lichter Halbschatten vertragen. Dort darf man die Calla aber erst platzieren, wenn nicht mehr mit Frost zu rechnen ist.

Substrat: Es können die üblichen Mischungen für Balkon-, Zimmer- oder Kübelpflanzen zum Einsatz kommen.

Wer Zantedeschia albomaculata sumpfig kultivieren möchte, verwendet einen Mix auf Lehmbasis ohne Humusanteil. Humose Subsrate faulen, wenn sie dauerhaft unter Wasser stehen. Dabei entstehen Gase die die Pflanzen schädigen und unangenehm riechen.

Gießen: Die Erde hält man gleichmäßig feucht bis nass. Es darf Wasser im Untersetzer stehen bleiben. Häufig oder für längere Zeit austrocknen darf sie während der Wachstumszeit nicht. Das kann zum Einziehen der Blätter führen.

Düngen: Wer die Knollen nackt überwintert und ihnen jährlich neue Erde gönnt, muss nicht düngen. Exemplare deren Substrat schon länger nicht gewechselt wurde, können von April bis September einmal im Monat flüssig oder im Frühjahr und Sommer mit Stäbchen gedüngt werden.

Überwintern: Wenn im Herbst die Blätter der Calla beginnen sich gelb zu färben und zu welken, werden die Wassergaben langsam bis auf Null reduziert. Sobald sie vertrocknet sind, kann man sie abschneiden.

Die Knollen lassen sich im Topf, oder nackt, auf Sand liegend überwintern. Dafür eignet sich ein dunkler Standort, bei Temperaturen zwischen 10 und 20 °C.

Um ihnen den Austrieb im Frühjahr zu erleichtern, erhalten sie einmal im Monat ein Schlückchen Wasser oder werden besprüht.

Calla

Vermehren

Zantedeschia albomaculata lässt sich durch Teilung des knolligen Rhizoms vermehren. Jedes Teilstück sollte mindestens ein schlafendes Auge enthalten.

Die Schnittstelle lässt man einen Tag antrocknen, dann kann man die Knollen eintopfen.

Verwandte Pflanzen: