Aptenia cordifolia

Eiskraut

Das Eiskraut (Aptenia cordifolia) ist eine Balkonpflanze mit Mehrwert, seine Blätter sind essbar. Sie schmecken salzig würzig und eignen sich zum Verfeinern von Salaten.

Ursprünglich beheimatet ist das Mittagsblumengewächs in Südafrika. Verwildert wachsend ist es auch in anderen Regionen anzutreffen, wie zum Beispiel auf den Kanaren.

Aptenia cordifolia Variegata

Aptenia cordifolia „Variegata“

Zu erhalten ist das Eiskraut mit roten, rosa und weißen Blüten sowie mit panaschierten Blättern. Es kann vom Frühsommer bis in den Herbst blühen.

Pflege
  1. Standort: voll- bis teilsonnig
  2. Substrat: durchlässig, Bimskies, mineralischer Mix
  3. Gießen: austrocknen lassen zwischen den Wassergaben, schlückchenweise bis trocken im Winter
  4. Düngen: Flüssigdünger im Frühjahr
  5. Überwintern: bei 5-10 °C überwintern
  6. Vermehrung: Samen, Stecklinge

Standort: Ideal ist ein Standort mit mindestens 3 Stunden Sonne täglich. Je sonniger desto besser.

Substrat: Das Substrat sollte durchlässig sein. Ich verwende einen Mix aus torffreier Blumenerde und Bimskies im Verhältnis 1:1. Rein mineralische Mischungen werden ebenfalls vertragen.

Gießen: Aptenia cordifolia besitzt sukkulente Eigenschaften und kann Wasser in den Trieben und Blättern speichern. Dem entsprechend muss gegossen werden. Wasser sollte es erst geben, wenn das Substrat gut an- oder ausgetrocknet ist.

Staunässe wird nicht vertragen.

Düngen: Gedüngt werden kann von April bis September gelegentlich mit Flüssigdünger.

Überwintern: Zum Überwintern ist ein helles und kühles Plätzchen, bei Temperaturen zwischen 5 und 10 °C ideal. Dort wird das Eiskraut nur schlückchenweise gewässert.

Eiskraut

Die sukkulenten Blätter des Eiskraut sind essbar. Sie schmecken salzig würzig.

Vermehren

Die Vermehrung kann durch Samen, Blatt- oder Triebstecklinge erfolgen.