Tillandsia usneoides

Louisianamoos, Spanisches Moos, Ziegenbart

Das Louisianamoos (Tillandsia usneoides) ist kein Moos, sondern ein in Nord-, Mittel- und Südamerika heimisches Bromeliengewächs (Bromeliaceae). Es wächst epiphytisch. Als Epiphyten werden Arten bezeichnet, die auf Bäumen sitzen, sie aber nicht als Wirtspflanze nutzen oder sich von ihnen ernähren.

In seinem natürlichen Lebensraum besiedelt es nicht nur Bäume, sondern hängt auch an Stromleitungen oder von Steinen herab.

Die Triebe, je nach Form können sie unterschiedlich dick sein, werden mehrere Meter lang. Die kleinen Blüten sind gelblich-grün gefärbt, es wird nur eine je Trieb ausgebildet.

Wasser und Nährstoffe bezieht Tillandsia usneoides aus Tau und Regen.

Tillandsia usneoides

Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig auf dem Balkon, sonnig im Zimmer
  2. Sprühen: alle 1 bis 2 Tage von allen Seiten
  3. Düngen: Aquariumwasser, 1-2 Tröpfchen Flüssigdünger
  4. Überwintern: bei Zimmertemperatur oder kühl, zwischen 10 und 15 °C

Der Standort kann sonnig bis halbschattig sein. Ideal ist ein lauschiges Plätzchen in einem Baum oder hohen Strauch. Da darf das Louisianamoos erst platziert werden, wenn es nachts nicht mehr kälter wird als 10 °C.

Im Zimmer sollte es während der heißen Sommerwochen nicht am sonnigen Fenster hängen, da sich dort die Wärme anstauen kann.

Eingesprüht wird es am besten täglich. Die Luftfeuchtigkeit ist in unseren Breiten geringer als in seinem natürlichen Lebensraum. Um das Austrocknen der mittleren oder hinteren Triebe zu vermeiden, sollte man von allen Seiten sprühen.

Ich verwende dafür mein Orchideenwasser aus dem Wasserfilter.

Zum Düngen eignet sich Aquariumwasser. Wer das nicht hat, mischt gelegentlich 1 bis 2 Tröpfchen Flüssigdünger ins Sprühwasser.

Auf dem Balkon oder im Garten wird das Louisianamoos durch den im Regen enthaltenen Feinstaub mit Nährstoffen versorgt.

Louisianamoos

Überwintern

Überwintert werden kann Tillandsia usneoides bei Zimmertemperatur, am Fenster hängend. Ein kühler Standort, zwischen 10 und 15 °C wird auch vertragen.

Vermehren

Die Vermehrung ist einfach. Dafür kürzt man das Spanische Moos entsprechend ein und bindet die Triebe zusammen.

Weitere Tillandsien