Antirrhinum majus

Großes Löwenmaul oder Löwenmäulchen

Die Löwenmäulchen oder Löwenmäuler zählen zur Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae). Als Zierpflanze ist zumeist nur das hier gezeigte Große Löwenmäulchen (Antirrhinum majus) bekannt. Es gilt als einjährig, kann aber milde Winter überstehen oder frostfrei überwintert werden.

Löwenmäulchen

Pflege
  1. Standort: sonnig
  2. Boden/Substrat: durchlässig, Sand, Kies, Lehm, Humus, Kakteenerde, Blumenerde
  3. Gießen: gleichmäßig bis mäßig feucht, antrocknen lassen zwischen den Wassergaben
  4. Düngen: wenig bis nicht, Topfpflanzen können gelegentlich organischen Flüssigdünger erhalten
  5. Winterhart: im Beet bedingt, kann milde Winter mit -5 bis -10 °C überleben, sollte im Topf frostfrei überwintert werden

Wie sich das Große Löwenmäulchen im Beet oder Balkonkasten pflegen lässt, habe ich auf diesen Seiten zusammengestellt. Dort finden Sie auch eine Anleitung zur Vermehrung sowie Porträts von weiteren Arten, wie zum Beispiel dem heimischen Leinkraut.

Tipp: Wenn man ihm ein sonniges Plätzchen anbieten kann, das im Winter nicht zu warm ist, dann lässt sich Antirrhinum majus auch im Zimmer kultivieren.

Linaria vulgaris

Das heimische Leinkraut (Linaria vulgaris) ist nahe mit den Löwenmäulern verwandt und sieht ihnen zum Verwechseln ähnlich.

Verwandte Pflanzen: