Dianthus barbatus

Bartnelke

Die Bartnelke (Dianthus barbatus) ist in vielen Blütenfarben zu erhalten, sie kann vom Frühsommer bis zum ersten Frost blühen. Je nach Sorte wird sie zwischen 20 und 60 Zentimeter hoch und eignet sich für das Beet oder den Balkonkasten.

Leider wächst sie in der Regel nur zweijährig. Im ersten Jahr nach dem Keimen bilden sich Triebe mit Blättern, an denen im Folgejahr die Blüten erscheinen. Im Herbst stirbt sie ab.

Entsorgen sollte man sie aber erst, wenn sie ersichtlich abgestorben ist. Manchmal hängt sie nämlich ein Jährchen dran.

Dianthus barbatus

Dianthus barbatus (Bartnelke)

Pflege

Standort: Für eine lange Blütezeit ist ein sonniges Plätzchen optimal.

Substrat & Boden: Im Topf eignet sich normale Blumenerde, die man auch mit Sand mischen kann.

Der Boden darf sandig-lehmig oder humos sein.

Gießen: Die Erde lässt man zwischen den Wassergaben an-, aber nicht austrocknen. Das gilt auch für die Kultur im Beet. Dort wächst sie nicht an, wie mehrjährige Stauden. Die Wurzeln bleiben im Topfballen.

Bartnelke

Vermehren

Wächst die Bartnelke im Beet, dann entfernt man im Herbst nicht alle Samenkapseln, sodass sie sich selbst aussäen kann.

Bartnelke

Dianthus barbatus

Pflege
  1. Standort: sonnig
  2. Gießen: antrocknen lassen zwischen den Wassergaben
  3. Düngen: nein
  4. Substrat: Einheitserde pur oder mit Sand
  5. Winterhart: bedingt, wächst manchmal mehrjährig oder die Samen überdauern im Boden
  6. Vermehrung: Samen
Basisinfos
  1. Balkonpflanzen gießen
  2. Balkonpflanzen düngen
Verwandte Pflanzen
Kommentar schreiben